cre8ed by Annette


Hinterlasse einen Kommentar

Und weil es so großen Spaß macht…

…habe ich diesmal in Gelbtönen gearbeitet:

Die Nass-in-Nass-Technik ist ganz leicht und wenn man zwischenduch immer wieder trocknet und dann nur Teilbereiche wieder befeuchtet und weiter bearbeitet, erhällt man Tiefe, sehr schöne Farbnuancen und die Stempelabdrücke verlaufen nicht zu stark. Toll finde ich hier auch den Gruß aus dem Stempelset „Ganz liebe Grüße“. Es ist groß genug, um mehrere Farben gleichzeitig aufzutragen. Ich habe es bei dieser Karte mit den Farben Osterglocke und Mandarinenorange gemacht: erst abstempeln und dann den Schriftzug mit einem Wassertankpinsel nachziehen. So entstand bei dem Wort „Grüße“ ein schöner Farbverlauf. Das probiere ich bestimmt bald noch einmal etwas mutiger aus und zeige euch meine Ergebnisse dann hier.

Annette  🙂